Leistungsmanagement- & MMI-Modul

  • Plattform-Sicherheitsmanagement gemäß: EN 60947-5-1 und EN 60204.
  • PT100 Temperatureingänge mit Alarmfunktion.
  • Systemkühlung gesteuert über Temperatureingang.
  • Präzisionsmessung Wechselstromspannung, Strom, Phase & Frequenz mit Alarmfunktion.
  • LCD-Vollfarbgrafik Kontrollanzeige.
  • Betriebs-/Ausfallzeitzähler, nicht löschbarer Speicher.
  • 8 potenzialfreie bipolare Schalter für externe Steuerung.
  • EPO; lokal und fernbedient.
  • Direktverbindung und Steuerung über PDU.
  • 90 dB Alarmmelder.
  • Anschluss für über Can-Bus gesteuerten Lichtturm.
  • Ethernet-Anschluss für Netzwerkverbindung.
  • 2 konfigurierbare E/As.
  • umschaltbare +24 V-Leistungsabgabe.

Dieses Modul, mit der Bezeichnung “6TL-MMI”, ist als Schnittstelle zwischen Bediener und einen SYSTEM entwickelt, und ist darüber hinaus eine gemessene Stromverteilungseinheit (PDU) dafür. Das Modul bietet auch Sicherheitskontrollen, Datenbusschnittstellen, Temperaturkontrolle und Timer.

Die 6TL-MMI ist für jedes ATE geeignet, und speziell für solche, die auf CAN-Bus-gesteuerten Geräten basieren, da über die oben genannten Funktionen hinaus dieses Modul auch eine galvanische Trennung bis zu 1500 V für den CAN-Bus bietet. Die Trennung blockiert potenzielle Störungen an der DUT.

Die 6TL-MMI wird vom Stromnetz über einen bipolaren Schalter versorgt, um dem ungeschalteten Bus Strom bereitzustellen, und über einen Notausschalter mit Sicherheitsrelais, um den geschalteten Bus mit Strom zu versorgen.

Der geschaltete Bus wird verwendet, um die DUT mit Strom zu versorgen, ebenso alle Netzteile, die verwendet werden, um die DUT mit Strom zu versorgen. Der ungeschaltete Bus (zwei 10 A Schuko-Stecker) wird eingesetzt, um den Steuerungscomputer über eine UPS mit Strom zu versorgen.

Das Modul beinhaltet ein Universaleingangs-DC-Netzteil mit 24 VDC 8,3 A und eine thermische Lüftersteuerung. Die 24 VDC-Stromausgänge können zur Energieeinsparung unterbrochen werden, wenn sich das System im Standby-Modus befindet, oder um die Module zurückzustellen.

Die 6TL-MMI kann ebenfalls von SYSTEM-Bedienern verwendet werden, um Optionen über die Ausführungssoftware auszuwählen oder um die Testausführung zu starten/zu beenden.

Bedenken Sie hinsichtlich der Sicherheit, dass eine Lichtschranke als Teil der Sciherheitskette des SYSTEMS installiert werden könnte, da die 6TL-MMI die Stromversorgung und einen automatischen Test und Reset dafür bereitstellt. Acht potenzialfreie Kontakte stehen für die Aktivierung externer Geräte bereit, die dann auch Teil der Sicherheitsschaltung sind.